PATCHWORKLEBEN.CH
Gemeinsam eine Familie werden

Bei wem sollen die Kinder leben?

Kinder Platz Eltern

"Mama, wenn der Papa auszieht - wo soll ich denn dann wohnen? Und kommt er uns trotzdem besuchen? Ich hab' ihn doch auch lieb!"

Die Trennung der Eltern ist für viele Kinder ein entscheidender Einschnitt in ihrem Leben. Je älter sie sind, desto eher verstehen sie, dass eine Trennung besser für alle Beteiligten ist als ständige Streitereien, Tränen und Frust. Trotzdem fühlen sie sich hin und her gerissen, denn sie selbst lieben in der Regel beide Elternteile, sie möchten weder auf ihre Mama noch auf ihren Papa verzichten. Dennoch muss entschieden werden, bei wem die Kinder zukünftig leben sollen. Und das ist alles andere als eine leichte Entscheidung, denn natürlich wollen Vater und Mutter beide weiterhin für ihre Kinder da sein und an ihrer Entwicklung teilhaben. Nicht selten kommt es dann zu einem Sorgerechtsstreit, der vor Gericht ausgetragen wird. Für Kinder sind derartige Auseinandersetzungen natürlich noch eine zusätzliche Belastung, denn nicht selten werden sie von ihren Eltern beeinflusst und bedrängt, sich für Mama oder Papa zu entscheiden.

Scheidungskinder stehen extrem unter Druck

Eines vorweg: Natürlich solltest Du als Mutter bei der Frage, bei wem Dein Kind nach der Trennung von seinem Vater lebt, immer dessen Wohl im Blick haben. Wenn Du einen neuen Partner hast und mit diesem zusammenziehen willst, so wird Dein Kind unter Umständen aus seinem gewohnten Umfeld gerissen. Gerade für Kindergarten- und Schulkinder kann das eine grosse Belastung sein, denn sie sehen ihre Freunde seltener und müssen vielleicht sogar ihre Hobbys aufgeben. Hinzu kommt die psychische Belastung, die eine Trennung der Eltern ohnehin bedeutet. Daher sind Mütter und Väter dazu angehalten wirklich genau zu reflektieren, was das geringste Übel für das Kind in dieser Situation ist.

Egoistische Motive dürfen dabei eigentlich keine Rolle spielen. Natürlich geht es aber auch darum, wer sich im Alltag besser um das Kind kümmern kann. Ist der Vater beispielsweise beruflich stark eingebunden wird es sicherlich schwieriger, einen geregelten Tagesrhythmus für das Kind zu ermöglichen. Auch finanzielle Überlegungen spielen in diesem Zusammenhang natürlich eine Rolle. Wenn Eltern verheiratet waren und das gemeinsame Sorgerecht besitzen haben beide das Recht ihr Kind regelmässig zu sehen und in alle Entscheidungen die das Kind betreffen eingebunden zu sein - unabhängig davon, wo das Kind lebt.

Dürfen Kinder selbst bestimmen, bei wem sie leben?

Kinder dürfen nicht selbst bestimmen, ob sie nach der Trennung der Eltern beim Vater oder bei der Mutter leben - diese Entscheidung trifft ein Jugendrichter. Dieser muss das Kind jedoch anhören, wenn es alt genug ist und wird seine Ansichten, Sorgen und Ängste ernst nehmen. Lange war nicht geregelt, ab welchem Alter Kinder ein Mitspracherecht haben, was ihren ständigen Aufenthaltsort nach der Trennung ihrer Eltern angeht. Heute gilt, dass sie angehört werden müssen, wenn sie sechs Jahre oder älter sind. In Einzelfällen kann der Richter auch jüngere Kinder dazu befragen. In der Regel bitte das Gericht um eine Einschätzung vom zuständigen Jugendamt oder fordert ein psychologisches Gutachten von einem Kinder- und Jugendpsychologen ein.

Aber: Natürlich ist es immer besser, wenn Eltern sich aussergerichtlich einigen können bei wem das Kind wohnt.

Tipp: Gerade Trennungskinder brauchen Sicherheit und einen geregelten Alltag

Unter der Woche bei Mama leben und an jedem zweiten Wochenende bei Papa? Wenn sich ein Kind auf diese Regelung einstellen kann und es weiss, was es erwartet, dann ist das in Ordnung. Wichtig ist, dass dieser Rhythmus auch beibehalten wird.

Bildquelle: golso / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
PATCHWORKLEBEN.CH
Gemeinsam eine Familie werden

FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalpatchworkleben mail

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden